Schließen
Zurück zur Landwirtschaft

Zurück zur Landwirtschaft

Mehr als nur eine Freundschaft

Haben Sie je eine Kuh in einem Weinberg gesehen? Haben Sie je davon gehört, dass ein Käser sein Jungvieh im Winter einem Weingut übergibt? Die Hofkäserei Englhorn aus dem Vinschgau und das Weingut Alois Lageder verbindet mehr als nur eine Freundschaft. {BILD4L}

Kühe, Schafe und Esel grasen zwischen den Weinreben am Römigberg. Mensch, Tiere und Pflanzen leben hier, am Steilhang nahe dem Kalterersee, auf ganz besondere Art und Weise miteinander. Das Weingut Alois Lageder arbeitet biodynamisch. „Eines der Ziele der Biodynamie ist es, den geschlossenen Kreislauf und die Diversität aufzubauen“, so Alois Clemens Lageder. Der 30-Jährige führt das Weingut gemeinsam mit seinem Vater Alois Lageder in fünfter und sechster Generation. „Genau aus diesem Grund haben wir Alexander Agethle damals kontaktiert - um eine Partnerschaft zu beginnen, um mit den Tieren unserer Monokultur im Weinberg entgegenzuwirken und Diversität zu schaffen“, so Alois Clemens Lageder weiter.
Die Biodynamie (griechisch Bios für Leben und Dinamikòs für Bewegung) ist eine Arbeitsweise zur Erneuerung der Landwirtschaft. Sie beruht auf den Grundsätzen der Anthroposophie. Der österreichische Philosoph Rudolf Steiner begründete dieses Welt- und Menschenbild Anfang des 20. Jahrhunderts. Steiner beschreibt die Landwirtschaft als eine „in sich geschlossene Individualität, einen Hoforganismus, in dem sich die Naturreiche – vom Mineralreich über das Pflanzen- und Tierreich bis zum Menschen – in ständiger Wechselwirkung befinden.“
Das Weingut Alois Lageder bewirtschaftet alle familieneigenen Weinberge, mit einer Fläche von rund 50 Hektar, biodynamisch. Auch immer mehr ihrer Winzerpartner stellen auf biologischen oder biodynamischen Anbau um, erklärt Alois Clemens Lageder. Die Bauern verzichten dabei auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel, Herbizide, Fungizide, Insektizide und Mineraldünger. Stattdessen setzt man auf die Anwendung von Präparaten und homöopathischen Tees als Hilfsmittel. Im Mittelpunkt steht dabei der Aufbau und Erhalt des natürlichen Kreislaufs zwischen Boden, Pflanzen und Tieren.
Vor einigen Jahren startete das Weingut die Zusammenarbeit mit Alexander Agethle von der Hofkäserei Englhorn. Der Bio-Käser aus dem Vinschgau bringt seine Rinder im Oktober zum Römigberg. „Die Rinder werden nach dem Sommer von der Alm abgetrieben und anstatt zu Alexander in den Stall, kommen sie zu uns ins Unterland, wo sie im Winter durch das wärmere Klima immer noch grasen können und Futter vorfinden“, erklärt Alois Clemens Lageder.
Das Weingut und die Käserei lassen so die alte Tradition der Transhumanz wieder aufleben. „Durch die Integration der Kühe in den biologisch-dynamischen Hoforganismus bieten wir den Tieren die einmalige Möglichkeit, 365 Tage im Jahr im Freien zu verbringen. Auch dem Problem der Futterknappheit, mit dem ein Viehbetrieb oft zu kämpfen hat, wirken wir durch diese Allianz entgegen“, so Alexander Agethle.
Die Veränderung ist zu sehen. Es krabbelt, wuselt und lebt in den Reben. „Es ist ein Kreislauf. Wenn die Kühe – und weiter oben auch die Schafe – am Römigberg sind, dann kommen neue Insektenarten. Durch die Insekten kommen neue Vogelarten. Wenn im Frühjahr der Dung in die Erde eingearbeitet wird, dann entsteht eine ganz neue Pflanzenwelt. Wir haben viel mehr unterschiedliche blühende Kräuter, wie früher“, beschreibt Alois Clemens Lageder.
Das Weingut Alois Lageder und die Hofkäserei Englhorn besinnen sich damit auf alte Traditionen der Landwirtschaft zurück. Alexander Agethle: „Je länger wir zusammenarbeiten, umso mehr wird mir bewusst, dass das ein unglaubliches Potenzial darstellt. Diese ganzen beweidbaren Flächen auf der einen, und die extreme Futterknappheit auf der anderen Seite. Wir sollten diese Synergie eigentlich viel stärker nutzen, und über unsere Betriebe hinaus praktizieren. Denn es ist eine gigantische Ressource.“

Hotels in der Nähe: Der Zirmerhof in Radein, der Gasthof Krone in Aldein, die Residenz im Grünweinhof in Pinzon. Bestellen sie hier ihren Wertgutschein für einen Hotelaufenthalt mit Führung und Verkostung im Weingut.

Ein Video über die Zusammenarbeit ist hier zu sehen: https://vimeo.com/156424823

Alois und Alois Clemens Lageder
Vineria Paradeis
Vineria Paradeis

Wir laden Sie ein, in den historischen Mauern der Vineria Paradeis die Welt und die Weine aus biologisch-dynamischem Anbau von Alois Lageder kennenzulernen, zu entspannen und zu genießen.

Details zum Idyllic Place