Sanfter Tourismus im Namen der Rose

Beeindruckend ist die Anfahrt, geheimnisvoll das hinter Klostermauern liegende Bergdorf Karthaus (1323 m) im Südtiroler Schnalstal. Etwa 15 Mönche führten hier in “Allerengelberg” Jahrhunderte lang (1326-1725) ein äußerst strenges Klausurleben. Heute ist Karthaus ein belebter und naturverbundener Ort. Alt und Neu bilden eine harmonische Szenerie.

Das traditionsreiche Hotel Goldene Rose wird durch seine Besitzer im Sinne des sanften Tourismus geführt. Getäfelte Stuben, das “Salettl”, wo man sich trifft, die charmanten Zimmer mit Holzfußböden und ein privater Blumen- und Kräutergarten zum Verweilen. Die hauseigene Kosmetik-Exklusivlinie „Glacisse“ garantiert Wohlbefinden und Entspannung durch die wertvollen Inhaltsstoffe aus dem Schnalstaler Gletscher.

Wein kann im ehemaligen Gewölbekeller der Mönche degustiert werden. Zu Mittag schmeckt’s besonders gut auf der eigenen Schutzhütte “Schöne Aussicht”; und so genießt man im Schnalstal das Erlebnis Berg immer noch am eindruckvollsten im Namen der Goldenen Rose.

Hotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic PlacesHotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic Places
Hotel zur goldenen Rose : Sanfter Tourismus im Namen der Rose - Idyllic Places
Sehen Sie hier unser neues Booklet 2016